Protest gegen Artikel 11+13

Abschaltung der Freifunk-Gateways

Offline

Freifunk Offline

Wie aus den Medien bekannt, wird das Europaparlament in Kürze über die neue EU-Urheberrechtsrichtlinie abstimmen, von der unter anderem Artikel 11 und 13 höchst umstritten sind.

Um auf diese Problematik aufmerksam zu machen, hat sich Freifunk Münsterland entschieden, sich der Abschaltung der Wikipedia am 21.03. anzuschließen und die Freifunk-Gateways an diesem Tag abzuschalten. Zwar betrifft das umstrittene Gesetzgebungsverfahren Freifunk als Netzbetreiber nicht, dennoch sind Artikel 11 und 13 ein Eingriff in die falsche Richtung.

Am 21.03. werden alle Freifunkrouter somit nur „FF-Offline…“ anzeigen. Ab Freitag funktioniert dann wieder alles wie gewohnt.

Quelle: Forum Freifunk Münsterland

Luftdaten selber messen

Mit Freifunk Selm einen Sensor bauen

Smog

Smog

Zusammen möchten wir mindestens eine Messtation bauen und in Betrieb nehmen.

Die Feinstaubbelastung ist ein Topthema.  Die Website luftdaten.info bietet eine Plattform für Messdaten.

Der Feinstaubsensor wird mit wenigen Bauteilen zusammengefügt und mit dem WLAN verbunden und stellt somit in Echtzeit die Daten u.a. auf einer Karte zur Verfügung.

Schwer soll es nicht sein, ein wenig technischer Sachverstand ist von Nutzen 😉

Gesucht werden passende Räumlichkeiten.
Wenn Ihr ein öffentlich zugänglichen Raum mit der Möglichkeit einen kleinen Lötarbeitsplatz einzurichten kennt, meldet euch bitte!

Hilfe beim Bau, zur Teilebeschaffung und zur Inbetriebnahme: luftdaten.info/feinstaubsensor-bauen/

Termin und Ort werden auf den bekannten Kanälen (auch hier) bekannt gegeben.

2018 – wir kommen!

Freifunk Selm – mit Elan ins neue Jahr

1. Freifunktreffen 2018

1. Freifunktreffen 2018

Nach der Winterpause gab es am Dienstag, den 20.02.2018 den 1. Freifunk Stammtisch im neuen Jahr.
Ein neuen Freifunker aus Selm, der ursprünglich in Hamburg aktiv war, ist nun auch dabei.

Wir setzen im neuen Jahr auf Bestandspflege und neue Knoten. Fast alle Knoten laufen stabil, Optimierungsbedarf gibt es immer.

Besonders im Dorf und auf der Kreisstraße würden wir uns über weitere Standorte freuen.  Die Abschaffung der Störerhaftung  macht es Freifunkern noch leichter, den Zugang zu teilen und nicht genutzte Kapazitäten allen zur Verfügung zu stellen.

Freifunk ist z.Zt. wieder in aller Munde. Auch im aktuellen Koalitionsvertrag finden wir Erwähnung:
"Durch die Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Betriebs und der Unterhaltung offener WLAN Netze stärken wir Freifunk Initiativen und verbessern die Netzabdeckung."

Mal sehen, was daraus wird 😉