FF-Selm Treffen Fazit

Themen: Firmware, Störerhaftung, Kreisstraße

FF Treffen

Freifunk Selm Treffen im Lumberjack’s Diner

Viele Freifunker, auch aus der Nachbarstadt Werne, trafen sich im Lumberjack’s Diner  um sich rege auszutauschen.
Der bereits vollzogene technische Umzug vom Emscherland zum Münsterland und der damit verbundene Firmwarewechsel lief im Vorfeld reibungslos und wurde positiv beurteilt.
Das Ziel, eine stabilere und schnellere Verbindung zum Internet, wurde erreicht.
Als Bonbon haben wir vor dem Treffen erfahren, dass die Münsterländer Freifunker eine eigene Domäne für Selm eingerichtet haben. Erste Testgeräte laufen schon. Die zukünftige Firmware wird nochmals die Perfomance erhöhen und einen schnelleren Zugang zum Internet ermöglichen. Dies wird u.a. durch den Verzicht auf Verschlüsselung seitens der Firmware  erreicht und hat hohe Geschwindigkeiten zur Folge. Einige Testgeräte in Selm erreichen bereits über 30 Mbps.
Da die unverschlüsselte getunnelte Weiterleitung (VPN) die hinreichende Eigenschaft für den Schutz vor Störerhaftungs-Post besitzt, wurden letzte Bedenken ausgeräumt.
In den nächsten Tagen erfolgt durch ein automatisches Update (wenn aktiviert) die Verteilung der Firmware.
Mehr Infos zum unverschlüsseltem Datentransfer findet ihr auf der Website vom Freifunk Kreis Coesfeld.

Die politischen Neuigkeiten bezüglich Wegfall der Störerhaftung werden tendenziell befürwortet und beeinflussen z.Zt. die Existenz von Freifunk nicht.

Zur Expansion Richtung Kreisstraße haben sich einige Kontakte aufgetan.  Da wir aus Zeitgründen nicht abschließend technische Belange sowie die Akquisestrategie ausgiebig besprechen konnten, treffen wir uns zusätzlich schon am Mittwoch 01.06.16 um 20 Uhr erneut im Lumberjack’s Diner.

Unser Leihrouter ist wieder "On Tour" und findet vielleicht ein neues Zuhause 😉

FF-Selm zieht um

Firmware-Wechsel für alle Router

Neue Firmware: "Münsterland Domäne 02 Kreis Coesfeld"

Freifunk Münsterland

Freifunk Münsterland

Viele haben es in den letzten Wochen bemerkt, dass die Internet-Performance der Freifunk-Knoten nicht die beste war.
Grund ist die schlechte Hardwareausstattung vom Freifunk-Emscherland, dessen Firmware wir nutzten. Diesmal liegt es nicht an den Finanzen für Hardware, diese steht bereit. Es fehlt an Freifunkern mit dem nötigen Know-How.

Da kein Zeitrahmen für die Behebung der Probleme bekannt ist, hat Freifunk-Emscherland empfohlen auf die Struktur von Freifunk-Münsterland zuzugreifen. Dies geht nur mit einem Austausch der Firmware auf allen Routern. Bei allen Freifunk-Knoten, die uns einen Konfigurationszugriff  erlaubt haben, wurde die Firmware am Sonntag von Marco bereits getauscht.
Für alle anderen stehen wir gerne mit Hilfe zur Seite.
Wer selbst seine Firmware tauschen möchte findet hier 2 Anleitungen:

Varinate 1 – über die Konfigurationsoberfläche

Um den Router TP-Link-WR841N im Konfigurationsmodus hochzufahren muss dieser mit einem LAN-Kabel mit einem PC Verbunden werden (gelber Ausgang). Hinten die kleine Reset-Taste ca. 10 Sek, gedrückt halten, bis alle Leuchten kurz aufleuchten. Jetzt startet der Router im Konfigurationsmodus. Im Browser ist in wenigen Minuten die Konfigurationsoberfläche unter http://192.168.1.1/ aufrufbar. Hier "Knoten auf Karte anzeigen" deaktivieren und "Speichern & Neustarten" klicken. Mindestens 10 Minuten warten, bis der Router neu gestartet ist und die neue Information im Netz teilt. Zwischenzeitlich die neue Update-Firmware downloaden.

Nun erneut den Router wie oben beschrieben im Konfigurationsmodus hochfahren. Oben rechts den" Expert Mode" aufrufen und unter Firmware die heruntergeladene Datei auswählen, Konfiguration behalten aktivieren und Datei hochladen. Nachfolgende Nachfragen bestätigen und der Router startet erneut mit der neuen Firmware.

Router TL-WR841N Version  9.x :   Link
Router TL-WR841N Version 10.x :  Link

Die Versionsnummer findet man unter dem Router, z.B. Ver: 10.0
Noch einmal in den Konfigurationsmodus booten und "Knoten auf Karte anzeigen" wieder aktivieren.

UPDATE 25.05.16
Hier findet ihr die zukünftige Firmware der Domäne SELM L2TP mit unverschlüsseltem Datentransfer.
http://firmware.freifunk-muensterland.org/domaene27     (Betaversionen – ohne Gewähr)

UPDATE 29.05.16
Alle Router in Selm mit Autoupdate-Funktion liegen jetzt unter der Domäne27 SELM L2TP.
Firmware nun stable: http://firmware.freifunk-muensterland.org/domaene27

Variante 2 – mit SSH

beschreibt Marco in seinem Beitrag "Domänwechsel"

Nutzungsbedingungen: https://freifunk-muensterland.de/mitmachen/nutzungsbedingungen/

Domänwechsel

Momentan testen wir gerade eine andere Freifunk Domäne. Für diesen Test haben wir die Münsterland Firmware Domäne02 genommen.
Die Updates auf den Routern können wie folgt gemacht werden.Damit die Router nicht in der alten Domäne als offline erscheinen, ist es sinnvoll das "Anzeigen auf der Karte" zu deaktivieren.

  • Login per ssh
  • uci set gluon-node-info.@location[0].share_location=0
  • uci commit

ggf. 5 min warten bis der Router auf der alten Karte verschwindet.
Nun die neue Firmware herunterladen:

  • cd /tmp
  • wget http://<linkzurFirmware> ( http://firmware.freifunk-muensterland.org/domaene02/stable/sysupgrade/ )
  • sysupgrade -c <Firmwaredatei>

Die Option -c behält Einstellungen wie ssh Passwort und Geokoordinaten.
Wenn das Update erfolgreich war, erscheint der Knoten in der Liste unter "Neue Knoten"
https://service.freifunk-muensterland.de/maps/map/#!v:m
allerdings wird er noch nicht auf der Karte dargestellt.

Die neue IPv6 Adresse kann hier entnommen werden.
Login auf den Router per ssh und die Darstellung auf der Karte wieder aktivieren

  • uci set gluon-node-info.@location[0].share_location=1
  • uci commit

Wenn der Hostname nach dem Update auf default zurückgesetzt wurde (freifunk62B8…..)
kann man den durch:

  • uci set system.@system[0].hostname=FF-Selm-…..
  • uci commit

wieder setzen.